Auf meine Merkliste setzen

Allgemeinverfügung zum Gemeingebrauch der Talsperre Pöhl

Mit einer Allgemeinverfügung hat der Vogtlandkreis als zuständige untere Wasserbehörde den sogenannten Gemeingebrauch der Talsperre Pöhl neu geregelt.

Folgendes gilt ab sofort (Auszug):

  • Aus Sicherheitsgründen ist das Baden oder Befahren mit Wasserfahrzeugen in Bereichen der Haupt- und Vorsperren, die mit Bojen gekennzeichnet sind, verboten.
  • Das Betreten der Eisdecke und damit die Ausübung des Eislaufsports oder des Eisangelns ist verboten.
  • Das Tränken von Nutztieren ist im gesamten Geltungsbereich verboten.
  • Außerhalb der Wassersportsaison sind alle Wasserfahrzeuge aus dem Wasser zu entfernen und fachgerecht oberhalb der Wasserstandlinie bei Vollstau sicher zu lagern. An der Hauptsperre liegt diese Höhenlinie bei 375,00 m über NN.

Weiterführende Informationen finden Sie unter: www.vogtlandkreis.de