Zweckverband Talsperre Pöhl

Auf meine Merkliste setzen

Bekanntmachungen

Ortsübliche Bekanntgabe des Zweckverbandes Talsperre Pöhl über die Feststellung des Jahresabschlusses 2018 gem. § 34 SächsEigBVO

Die Verbandsversammlung des Zweckverbandes Talsperre Pöhl hat gemäß § 34 Abs.1 SächsEigBVO am 11.09.2019 die Feststellung des Jahresabschlusses 2018 beschlossen.

Die Geschäftsleitung wurde entlastet.

Der Jahresüberschuss von 190.266,68 € wird auf das Folgejahr vorgetragen. Damit beträgt der Gewinnvortrag auf neue Rechnung 870.917,92 €.

Die örtliche Prüfung des Jahresabschlusses 2018 und des Lageberichtes wurde gemäß § 32 Abs. 3 SächsEigBVO durch des Rechnungsprüfungsamt des Vogtlandkreises durchgeführt. Am 27.08.2019 wurde folgender uneingeschränkter Bestätigungsvermerk erteilt:

Aufgrund der bei der Prüfung gewonnenen Erkenntnisse entspricht die Bilanz im Wesentlichen den gesetzlichen Vorschriften und vermittelt, unter Beachtung der Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung, ein den tatsächlichen Verhältnissen entsprechendes Bild der Vermögenslage des Zweckverbandes. Abweichungen in den Bilanzpositionen von mehr als 0,7% der Bilanzsumme wurden nicht festgestellt. Der Anhang und der Rechenschaftsbericht stehen im Einklang mit der Bilanz und vermitteln insgesamt ein zutreffendes Bild von der Vermögenslage des Zweckverbandes.

Der Rechenschaftsbericht stellt außerdem die Chancen und Risiken der zukünftigen Entwicklung zutreffend dar.

Gleichzeitig wird bekannt gegeben, dass der Jahresabschluss 2018 und der Lagebericht vom 23.09. – 02.10.2019 in der Geschäftsstelle des Zweckverbandes Talsperre Pöhl in Möschwitz – Hauptstr. 51, 08543 Pöhl während der üblichen Geschäftszeiten ausliegen.

Rolf Keil, Verbandsvorsitzender Zweckverband Talsperre Pöhl


Vergabe von Ingenieurleistungen

Die Verbandsversammlung hat am 29.01.2019 die Ingenieurleistungen LPh 4-9 für das Vorhaben „Erschließung Ferienhausgebiet auf der Schloßhalbinsel an der Talsperre Pöhl“ an das Ingenieurbüro Ralf Bräunel aus Plauen zum Kostensatz gemäß HOAI vergeben.

Die Maßnahme wird nach der Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft zur Umsetzung der LEADER-Entwicklungsstrategie des Vogtlandes (Förderrichtlinie LEADER - RL LEADER/2014) vom 15.12.2014 gefördert.

 


Vergabe von Planungsleistungen

Die Verbandsversammlung hat am 13.11.2018 die Planungsleistungen LPh 4-9 für das Vorhaben „Ausbau und Ertüchtigung der touristischen Erlebnis-Infrastruktur entlang des Talsperrenrundweges an der Talsperre Pöhl“ an das Ingenieurbüro Granetzny aus Plauen zum Kostensatz gemäß HOAI vergeben.

Die Maßnahme wird nach der Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft zur Umsetzung der LEADER-Entwicklungsstrategie des Vogtlandes (Förderrichtlinie LEADER - RL LEADER/2014) vom 15.12.2014 gefördert.

 


Ortsübliche Bekanntgabe des Zweckverbandes Talsperre Pöhl über die Feststellung des Jahresabschlusses 2017 gem. § 34 SächsEigBVO

Die Verbandsversammlung des Zweckverbandes Talsperre Pöhl hat gemäß § 34 Abs.1 SächsEigBVO am 13.11.2018 die Feststellung des Jahresabschlusses 2017 beschlossen.

Die Geschäftsleitung wurde entlastet.

Der Jahresüberschuss von 160.916,89 € wird auf das Folgejahr vorgetragen.

Die örtliche Prüfung des Jahresabschlusses 2017 und des Lageberichtes wurde durch das  Rechnungsprüfungsamt Vogtlandkreis gem. § 104 SächsGemO i.V.m. § 59 SächsKomZG durchgeführt. Es wurde am 25.09.2018 folgender uneingeschränkter Bestätigungsvermerk erteilt:

                                               

„Prüfvermerk

Nach Abschluss der Prüfung erteilt das Rechnungsprüfungsamt, gemäß § 10 Abs. 4 SächsKomPrüfVO-Doppik, folgenden Prüfvermerk:

Das Rechnungsprüfungsamt hat die Bilanz des Zweckverbandes zum 31. Dezember 2017, bestehend aus der Vermögensrechnung, dem Anhang mit Anlagen sowie dem Rechenschaftsbericht unter Einbeziehung der Buchführung geprüft. Die Buchführung und die Aufstellung dieser Unterlagen nach den haushaltsrechtlichen Bestimmungen des Landes Sachsens, lagen in der Verantwortung der Geschäftsführerin des Zweckverbandes. Aufgabe des Rechnungsprüfungsamtes war es, auf der Grundlage der durchgeführten Prüfung eine Beurteilung über die Bilanz, unter Einbeziehung der Buchführung sowie über den Rechenschaftsbericht, abzugeben.

Die Prüfung wurde nach § 104 SächsGemO, unter Beachtung der Grundgesetze einer ordnungsmäßigen Abschlussprüfung vorgenommen. Danach war die Prüfung so zu planen und durchzuführen, dass Unrichtigkeiten und Verstöße, die sich auf die Darstellung des durch die Bilanz unter Beachtung der Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung und durch den Rechenschaftsbericht vermittelten Bildes der Vermögenslage wesentlich auswirken mit hinreichender Sicherheit erkannt werden.

Bei der Festlegung der Prüfungshandlungen wurden die Kenntnisse über die Tätigkeit und über das wirtschaftliche und rechtliche Umfeld des Zweckverbandes sowie die Erwartungen über mögliche Fehler berücksichtigt. Die Prüfung umfasste die Beurteilung der angewandten Bilanzierungsgrundsätze und die wesentlichen Einschätzungen der Geschäftsführerin sowie die Würdigung der Gesamtdarstellung der Bilanz und des Rechenschaftsberichtes. Das Rechnungsprüfungsamt ist der Auffassung, dass die Prüfung eine hinreichend sichere Grundlage für die anschließende Beurteilung bildet.

Aufgrund der bei der Prüfung gewonnenen Erkenntnisse entspricht die Bilanz im Wesentlichen den gesetzlichen Vorschriften und vermittelt, unter Beachtung der Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung, ein den tatsächlichen Verhältnissen entsprechendes Bild der Vermögenslage des Zweckverbandes. Abweichungen in den Bilanzpositionen von mehr als 0,7 % der Bilanzsumme wurden nicht festgestellt. Der Anhang und der Rechenschaftsbericht stehen im Einklang mit der Bilanz und vermitteln insgesamt ein zutreffendes Bild von der Vermögenslage des Zweckverbandes. Der Rechenschaftsbericht stellt außerdem die Chancen und Risiken der zukünftigen Entwicklung zutreffend dar.“

Gleichzeitig wird bekannt gegeben, dass der Jahresabschluss 2017 und der Lagebericht vom 22.11. – 03.12.2018 in der Geschäftsstelle des Zweckverbandes Talsperre Pöhl in Möschwitz – Hauptstr. 51, 08543 Pöhl während der üblichen Geschäftszeiten ausliegen.

Rolf Keil, Verbandsvorsitzender Zweckverband Talsperre Pöhl


Sanierung Gleisanlage - Slipbahn Fahrgastschifffahrt

Für diese Maßnahme hat der Zweckverband Talsperre Pöhl in einem beschränkten Vergabeverfahren folgende Leistungen am 13.11.2018 vergeben:

  •  Sanierung der Gleisanlage- Slipbahn Fahrgastschiffahrt an die Firma Lasch GmbH, Reichenbacher Str. 146a, 08056 Zwickau

am Standort: Betriebsgelände Campinplatz Gunzenberg, Möschwitz – Hauptstr. 38, 08543 Pöhl, Flurstück 522/1, Gemarkung Möschwitz

Auftraggeber Kontaktdaten:

Zweckverband Talsperre Pöhl

Möschwitz - Hauptstr. 51

08543 Pöhl

Tel: 037439 4500

Fax: 037439 45013

geschaeftsstelle@talsperre-poehl.de



**** Campingplatz Gunzenberg

Im Rahmen der Verbesserung der Qualitätsstandards auf unserem ****Campingplatz Gunzenberg werden hochwertige Stellplätze geschaffen, auf denen sich die Gäste neben Strom auch direkt an die Trinkwasserversorgung und die Abwasserentsorgung anschließen können.

Die Maßnahme wird nach der Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft zur Umsetzung der LEADER-Entwicklungsstrategie des Vogtlandes (Förderrichtlinie LEADER – RL LEADER/2014) vom 15.12.2014 gefördert.


Abbruch Herberge der Jugend

Im Oktober 2017 wurde mit dem Abbruch der ungenutzten, brachliegenden ehemaligen „Herberge der Jugend“ auf der Schloßhalbinsel begonnen. Die Arbeiten sind inzwischen abgeschlossen.

Die Maßnahme wird nach der Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft zur Umsetzung der LEADER-Entwicklungsstrategie des Vogtlandes (Förderrichtlinie LEADER – RL LEADER/2014) vom 15.12.2014 gefördert.


Interessenbekundungsverfahren - Errichtung von Ferienhaussiedlungen eröffnet

Der Zweckverband Talsperre Pöhl stellt Flächen zur Errichtung von Ferienhaussiedlungen an der Talsperre bereit.

Die kompletten Unterlagen finden Sie hier.