Auf meine Merkliste setzen

Weiterhin sehr gute Wasserqualität an der Talsperre Pöhl

Am 31.Juli war die Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz, Barbara Klepsch bei ihrer Stippvisite im Vogtland auch an der Talsperre Pöhl. Gemeinsam mit dem Beigeordneten des Landrates, Herrn Dr. Uwe Drechsel, der scheidenden Geschäftsführerin des Zweckverbandes Talsperre Pöhl, Mariechen Bang, dem Betriebsleiter der Landestalsperrenverwaltung Sachsen, Gerd Zobel, und der Hygieneinspektorin des Landratsamtes Vogtlandkreis, Monika Modes, überzeugte sie sich von der sehr guten Wasserqualität der Talsperre. Dabei werden an den extra dafür eingerichtete Entnahmestellen je ein Viertel Liter Wasser entnommen und in der Sächsischen Landesuntersuchungsanstalt auf Fäkal-Keime untersucht. Auch Sichtkontrollen zur Überprüfung der Wasseroberfläche und der Sichttiefe sowie die Messung der Wassertemperatur wurden vorgenommen. Das Resultat, trotz anhaltender Hitze sind die Sichttiefe und die Wasserqualität der Talsperre Pöhl nach wie vor sehr gut.