Auf meine Merkliste setzen

Freizeitgarten nimmt Gestalt an

Der Freizeitgarten der Talsperre Pöhl an der Liegewiese Jocketa nimmt bereits Gestalt an. Seit Mai laufen die Arbeiten auf Hochtouren und so konnten die Arbeiter der Firma Lieberth-Bau in den vergangenen Tagen bereits die ersten Spielgeräte für die kleinen Gäste aufstellen. Inmitten der Baulandschaft thront nun ein großes Kletterparadies in Form eines Piratenspielschiffes und direkt daneben sieht man die künftige Wassermatsch-und Sandspielanlage. Doch dies ist nur der Anfang. In den kommenden Monaten wird der Freizeitgarten mit einer 12-Bahnen Adventure-Minigolfanlage, Tischtennisplatten, einem lebensgroßen „Mensch Ärgere Dich Nicht“- und Schach-Spiel, einem Kleinkindbereich mit Sandkastenboot, Sandbagger und Hügelrutsche und vielen idyllischen Plätzen zum Verweilen zu einem überwiegend barrierefreiem Ort für alle Generationen.

Es ist ein Projekt, welches dem Zweckverband der Talsperre Pöhl schon lang am Herzen liegt. Im April fiel dann mit der Bewilligung auf LEADER-Förderung der Startschuss für die Grundsanierung der in die Jahre gekommenen Anlage. Ca. 500.000 Euro wird der Umbau bis zur geplanten Fertigstellung im Herbst dieses Jahres kosten. 80% davon werden bezuschusst. Diese Maßnahme ist Bestandteil der Entwicklung der Liegewiese Jocketa zur weiteren Strandpromenade an der Talsperre Pöhl. Vom Campingplatz Gunzenberg an, über das Wassersportzentrum, den Ankerplatz mit seiner Fahrgastschiffahrt, der imposanten Staumauer bis hin zur Liegewiese Jocketa mit ihrem vielseitigen Freizeitbereich soll die neu erschaffene und erweiterte Strandpromenade für jeden Gast die passenden Highlights bieten.

Einen Plan über das Bauvorhaben finden Sie hier!

Die Maßnahme wird nach der Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft zur Umsetzung der LEADER-Entwicklungsstrategie des Vogtlandes (Förderrichtlinie LEADER - RL LEADER/2014) vom 15.12.2014 gefördert.

Zuständig für die Durchführung der ELER-Förderung im Freistaat Sachsen ist das Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL), Referat Förderstrategie, ELER-Verwaltungsbehörde.