Auf meine Merkliste setzen

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Themenfahrten Fahrgastschifffahrt Zweckverband Talsperre Pöhl, Möschwitz-Hauptstr. 51, 08543 Pöhl

Stand: 04.07.2017

  • Die allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Beziehungen zwischen dem Zweckverband Talsperre Pöhl als Betreiber der Fahrgastschifffahrt  im folgenden – ZV TSP – genannt und seinen Vertragspartnern/Fahrgästen.
  • Durch bestätigen mit einem Mausklick bei der Online-Buchung: “Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung und AGB.“ erklärt der Kunde, die AGB anzuerkennen und einzuhalten.
  • Eine telefonische, schriftliche oder persönliche Anmeldung ist für die Kunden verbindlich. Die Karten können ab Bestelldatum 14 Tage reserviert werden, nicht abgeholte Karten gehen wieder in den Freiverkauf.
  • Reserviert der Anmeldende für weitere Teilnehmer, so steht er für deren Vertragspflichten (insbesondere die Bezahlung des Kaufpreises) wie für seine eigenen Verpflichtungen ein.
  • Eine Rückgabe der Tickets nach deren Erhalt ist nicht möglich.
  • Alle Themenfahrten beginnen bzw. enden an der Schiffsanlegestelle.
  • Eine Durchführung bei weniger als 15 Personen ist nicht garantiert. Bereits gekaufte Tickets werden bei Nichtdurchführung zurück genommen und geleistete Zahlungen zurückerstattet.
  • Die beinhalteten Leistungen werden entsprechend der Leistungsbeschreibung (siehe Prospekt bzw. Internet) umgesetzt.

Preise / Zahlungsbedingungen

  • Kinder gelten als Vollzahler ab 4 Jahren. Kinder unter 4 Jahren sind kostenfrei ohne Sitzplatzanspruch. Ausgenommen sind kulinarische Fahrten (Brunch-, Schlemmer- und Lunchfahrten), von 4 – 10 Jahren ist hierbei die Hälfte des Fahrpreises zu entrichten.
  • Die Bezahlung erfolgt per PayPal PLUS (PayPal, SEPA-Lastschriftverfahren, Kreditkarte), in bar oder durch Überweisung. Die angegebenen Preise enthalten die gesetzlich gültige Umsatzsteuer. Druckfehler und Änderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
  • Nach Bezahlung werden die Karten verschickt bzw. können im Zeitraum April-Oktober an der Schiffsanlegestelle und im Zeitraum November-März in der Geschäftsstelle des ZV TSP abgeholt werden.

Verfügbarkeit

 

  • Die Zuteilung der Plätze erfolgt durch die Vergabe von Platzkarten.
  • Die Nichtdurchführung der Themenfahrt bzw. Änderungen im Programm aufgrund von Betriebsstörungen, witterungsbedingten Einschränkungen oder aus anderen Gründen, die nicht vom ZV TSP zu vertreten sind, begründen keine Ersatzpflicht.
  • Bei Programmänderungen bzw. Nichtdurchführung der Themenfahrt, wird der Kunde darüber informiert. Eine Rückgabe der Karten ist in diesem Fall, bei voller Kostenrückerstattung des Ticketpreises, möglich. Eine Rückerstattung ist bis spätestens 14 Tage nach der abgesagten Themenfahrt gegenüber dem ZV TSP unter Rücksendung des Tickets und Mitteilung einer Bankverbindung geltend zu machen. Nach dieser Frist ist eine Rückerstattung nicht mehr möglich.

Verkehrsordnung

  • Fahrgäste, die gegen die allgemeine Beförderungsverordnung verstoßen, können- unter gleichzeitigem Verfall des Tickets- von der Fahrt ausgeschlossen werden. Das Hausrecht wird durch den Schiffsführer bzw. einer von ihm beauftragten Person ausgeübt.

Haftung

  • Die Haftung des ZV TSP gegenüber dem Fahrgast unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland und richtet sich nach den deutschen gesetzlichen Vorschriften. Der ZV TSP haftet nur bei grober Fahrlässigkeit der gesetzlichen Vertreter des ZV TSP. Der ZV TSP übernimmt keine Haftung für Unfälle während der Veranstaltung, jeder Teilnehmer ist für eine ausreichende Kranken- und Unfallversicherung verantwortlich.
  • Die Beaufsichtigung von Kindern obliegt den Eltern bzw. den Begleitpersonen. Sie sind verantwortlich für die  Sicherheit der Kinder und deren Verhalten an Bord.
  • Für Beschädigungen an den Schiffen, sowie der Einrichtung, dem Inventar und den Stegen usw. haftet, auch ohne Nachweis des Verschuldens, der Fahrgast, der den Schaden verursacht hat.

Sonstiges

  • Abweichende Vereinbarungen oder Nebenabreden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages – einschließlich dieser Geschäftsbedienungen – unwirksam sein, berührt dieses die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.
  • Gerichtstand ist Plauen.